Mit den Tricks rund um Hard Hands die eigenen Chancen steigern

Beim Blackjack im realen Casino sowie auch beim Online Blackjack gibt es für den Spieler viele Methoden, um die eigenen Gewinnchancen nachhaltig und langfristig zu steigern. Einige von diesen Möglichkeiten sind sehr hilfreich, wohingegen andere lediglich erdacht wurden, um den Spieler aufs Glatteis zu führen. Wer mit Blackjack Geld verdienen möchte, sollte deshalb niemals auf die sogenannten Blackjack Systeme hereinfallen. Diese wurden nur aus einem Grund entwickelt: Um ahnungslosen und überambitionierten Spielern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Trotzdem gibt es einige wichtige Basisstrategien, die allen Spielern bekannt sein sollten. Diese Basisstrategien sind von Mathematikern und Experten aus der Wahrscheinlichkeitstheorie entwickelt worden und können Gewinnchancen erhöhen. Der nachfolgende Ratgeber beschäftigt sich mit den sogenannten Hard Hands. Diese können unter Umständen das Glück des Spielers positiv beeinflussen.

Mit Hard Hands die eigenen Chancen steigern: Die Fakten

  • Tipps rund um Hard Hands gehören zum Basiswissen
  • kann Gewinnchancen von Spielern steigern
  • Kartenkombinationen sind entscheidend
  • Kombinationen ohne Asse stehen im Vordergrund
  • Tipps basieren auf Wahrscheinlichkeitsrechnungen

Was sind Hard Hands?

Der Begriff der Hard Hands wurde von Blackjack-Experten geprägt und ist heutzutage Standard in jedem Ratgeber zur Blackjack Strategie für Anfänger oder den Grundregeln, die jeder Spieler beherrschen sollte. Hard Hands bezeichnen Kartenkombinationen, in denen kein Ass vorkommt. Hiermit sind sowohl die eigenen Karten des Spielers als auch die des Croupiers gemeint. In bestimmten Situationen können allerdings auch Hard Hands mit einem Ass existieren. Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn das Ass mit einem Punkt in die Wertung eingehen soll.

Eine Hard Hand ohne Ass

Eine Hard Hand ohne Ass

Wahrscheinlichkeitsberechnungen haben nun herausgefunden, dass Spieler, die über eine Hard Hand, sprich eine Kartenkombination ohne Ass verfügen, nach einem bestimmten Muster Karten ziehen sollten. Wer sich an diese Regelungen hält, erhöht die eigenen Chancen auf große Gewinne. Trotzdem sollten die Tricks rund um Hard Hands zuvor in einer sicheren Umgebung ausprobiert werden. Das funktioniert entweder in einer lockeren Runde im Freundeskreis oder aber immer dann wenn Spieler Blackjack online kostenlos ohne Anmeldung spielen .

  • Hard Hands beinhalten kein Ass
  • einzig Ass mit einem Punkt kann zu Hard Hands gehören

Die wichtigsten Tricks rund um Hard Hands

Wer das Wissen rund um die Hard Hands beherrscht, der ist zwar nicht unbedingt immer auf der Gewinnerseite, kann aber das eigene Verlustrisiko stark minimieren und überkauft sich seltener. Experten haben in diesem Zusammenhang diverse Berechnungen angestellt und die Erfahrung von vielen professionellen Blackjack Spielern kommt zusätzlich als vertrauenswürdiger Faktor hinzu. Die grundlegenden beiden Regeln in Zusammenhang mit Hard Hands lauten:

  • unter 12 Punkten sollten Spieler immer eine Karte verlangen
  • über 17 Punkten sollten Spieler keine Karte mehr verlangen

Anschließend ist das Ziehen von Karten immer abhängig von den eigenen Punkten sowie den Punkten des Croupiers. Wenn der Spieler eine Karte mit mehr als sieben Punkten hält, sollten Spieler immer dann kaufen, wenn sie selbst zwischen 12 und 16 Punkten haben. Wenn der Croupier allerdings eine vier, fünf oder sechs als erste Karte liegen hat, dann sollten die Spieler mit einer Hard Hand sowie einer Punktezahl zwischen 12 und 16 keine Karte mehr nehmen. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Croupier eine 2 oder eine 3 hält. Allerdings nur insofern der Spieler mehr als 12 Punkte auf der Hand hält. Ansonsten sollte noch eine weitere Karte gezogen werden.

  • Hard Hands geben vor, wann Karten gezogen werden sollten
  • Karten des Croupiers werden berücksichtigt

Wie nützlich sind Tricks rund um Hard Hands?

Tipps und Tricks rund um Hard Hands sind prinzipiell nicht mehr oder weniger zuverlässig als andere strategische Überlegungen beim Blackjack. Eine Gewinngarantie gibt es bei Glücksspielen generell nicht und auch das System mit den Hard Hands ist nicht immer von Vorteil. Ähnlich verhält es sich auch mit den Tricks rund um Splits , die zwar nicht immer, aber in vielen Fällen zum Gewinn führen können. Spieler sollten die strategischen Ideen rund um Hard Hands dementsprechend nicht überbewerten, aber auch nicht unter den Tisch fallen lassen. Schließlich wenden professionelle Spieler diese Tricks bereits seit mehreren Jahrzehnten an und sie gehören zum Basiswissen für Blackjack.

Eine Hard Hand mit Ass (Ass zählt 1 Punkt)

Eine Hard Hand mit Ass (Ass zählt 1 Punkt)

Ebenfalls hilfreich kann aber auch ein Bonus sein, der extra für Blackjack Spiele herausgegeben wird. Einige der Teilnehmer in unserem großen Casino Test bieten ihren Kunden einen solchen Bonus an. Der kann nicht nur zusätzliche Gewinnsummen mit sich bringen, sondern durchaus auch das Budget von Spielern aufbessern.

  • Spieler sollten Hard Hands in eigenes Spiel einbinden
  • gleichzeitig sollen Tipps nicht überbewertet werden

Fazit: Hard Hands bieten praktische Unterstützung für unerfahrene Spieler

Die Regeln und Hinweise rund um die Hard Hands lassen sich selbst für unerfahrene Spieler leicht erlernen. Bei gewissen Kartenwerten sollten Spieler noch eine Karte ziehen, bei anderen sollten sie lieber das bisherige Ergebnis halten. Berücksichtigt wird dabei immer auch die Karte, die der Croupier offen vor sich liegen hat. Gerade für Spieler, die zum ersten Mal Blackjack spielen, können die Tricks rund um Hard Hands zu einem echten Rettungsanker werden, an den sie sich halten können. So lange bis sie ihre eigene umfassende Strategie entwickelt haben.

Alle Casinos im Vergleich Jetzt zu Eurogrand und Blackjack spielen