Blackjack Karten zählen wie im Film – Wie funktioniert das?

So lange es Blackjack als Kartenspiel gibt, so lange versuchen unterschiedlichste Spieler bereits Blackjack Systeme zu entdecken, mit deren Hilfe sie den Croupier schlagen können. Tatsächlich gab es über einen gewissen Zeitraum hinweg eine Methode, die in vielen Fällen zum Erfolg geführt hat. Diese Methode erforderte allerdings eine gewaltige Konzentrationsleistung vom Spieler und nur wenige Ausnahmetalente kamen in den Genuss mit dieser Strategie zusätzliche Gewinne zu kassieren. Abgesehen davon war und ist diese Methode in Casinos nicht gern gesehen, bzw. verboten. Die Rede ist vom Blackjack Karten zählen, das viele Glücksritter aus Hollywoodfilmen kennen. Worum genau es dabei geht, wie die Theorie hinter der Methode funktioniert und weshalb sie heutzutage nicht mehr durchführbar ist, wird nachfolgend verraten.

Beim Blackjack Karten zählen: Das sind die Fakten

  • Kartenzählen bringt sichere Gewinne
  • in Casinos nicht erlaubt
  • Methode, die heutzutage nicht mehr funktioniert
  • immer wieder Stoff für Hollywoodfilme
  • erfordert hohe Konzentrationsleistung

Worum geht es beim Blackjack Karten zählen?

Es gibt selbstverständlich mehr als eine Blackjack Strategie für Anfänger und jeder, der sich intensiv mit den verschiedenen Tricks rund um dieses Spiel beschäftigt, wird früher oder später auf das Blackjack Karten zählen stoßen. Hierbei handelt es sich um eine Methode, die genau das meint, was ihr Name verrät: Der Spieler zählt die ausgegebenen Karten und ihre Werte beim Spiel und kann auf diese Weise berechnen, welche Karten noch im Schlitten verbleiben und ihm oder dem Croupier unter Umständen behilflich sein könnten. Was das Kartenzählen nicht ermöglicht, ist eine genaue Vorhersage darüber, welche Karte als nächstes den Schlitten verlässt und aufgedeckt wird.

Der Spieler hat zwei kleine Karten auf der Hand

Der Spieler hat zwei kleine Karten auf der Hand

Beim Kartenzählen wird mit Wahrscheinlichkeiten gearbeitet, eine genaue Vorhersage ist nicht möglich, da der Spieler nicht wissen kann, in welcher Reihenfolge die Karten im Schlitten stecken. Sofern der Spieler sich jedoch merkt, welche Karten nicht mehr im Spiel sind, kann er sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Spielkarten unter Umständen noch kommen können. Dies kann ihm einen kleinen Vorteil verschaffen und ihm bei der Entscheidung, ob er noch eine Karte nehmen soll oder nicht, helfen.

  • Kartenzählen ermöglicht keine genauen Vorhersagen
  • es wird mit Wahrscheinlichkeiten gerechnet

Wie kann man Blackjack Karten zählen? – Die einfache Basisstrategie

Viele Spieler, die schon einmal etwas davon gehört haben, dass sich Blackjack Spielkarten zählen lassen, stellen sich häufig ein und dieselbe Frage: Wie kann man Blackjack Karten zählen? Die Antwort auf diese Frage ist nicht ganz eindeutig, denn es existieren verschiedene Methoden, die auf unterschiedlichen Prinzipien beruhen. Eine der ersten Methoden zum Kartenzählen beim Blackjack wurde in den 1960er Jahren in einem Buch veröffentlicht. Seitdem hat sich viel getan und auch andere mathematisch begabte Experten haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Tatsächlich sind mittlerweile viele Systeme und Methoden zum Kartenzählen im Umlauf, wobei keines dieser Systeme eine wirkliche Garantie auf Gewinne bringt. Das sollten Spieler unbedingt immer im Hinterkopf behalten.

Zur Verdeutlichung des Sachverhaltes wird nachfolgend ein kleines Beispiel vorgestellt. Dieses soll veranschaulichen, wie ein Spieler bei der simpelsten Form des Kartenzählens vorgeht:

  • gezählt werden nur Karten mit hohen Punkten
  • viele hohe Karten auf dem Tisch: niedrige Karte kommt
  • viele niedrige Karten auf dem Tisch: hohe Karte kommt

Dieses System des Kartenzählens ist relativ einfach und kann von jedem Spieler eingesetzt werden. Tatsächlich müssen die Spieler sich hierbei nicht einmal merken, welche Karten ganz genau herausgegeben wurden, sondern müssen in zwei Kategorien einteilen: Hohe Karten und niedrige Karten. Hohe Karten sind die Bildkarten, die Zehn und das Ass. Da die Verteilung von hohen und niedrigen Karten im Schlitten ausgeglichen ist, kann der Spieler davon ausgehen, dass nach einer Serie von hohen Karten eine niedrige gezogen wird. Dasselbe gilt auch umgekehrt. Mit diesem recht einfachen System können Spieler die eigenen Chancen erhöhen.

  • hohe Karten werden gezählt
  • Wahrscheinlichkeiten werden berechnet

Wie erfolgreich ist das Kartenzählen wirklich?

Wenn Spieler sich an der soeben vorgestellten Strategie orientieren, dann können sie sich einen kleinen Vorteil verschaffen. Selbstverständlich existieren außerdem auch verschiedene andere Methoden, mit denen Karten gezählt werden können, diese sind für Anfänger allerdings zu schwierig und zu kompliziert. Darüber hinaus haben die Casinos in den letzten Jahren deutlich nachgerüstet, um die eigenen Vorteile beim Blackjack nicht aufgrund von geschickten Kartenzählern zu verlieren.

Bei 20 Punkten zieht der Spieler keine weitere Karte

Bei 20 Punkten zieht der Spieler keine weitere Karte

Wer beim Blackjack seine eigenen Chancen steigern möchte, sollte sich eher darauf verlassen, die Grundregeln aus dem Effeff zu beherrschen und einige Basistricks zu kennen. So gibt es beispielsweise die Tricks rund um Hard Hands , die zu erhöhten Gewinnchancen führen können, oder es gibt die Tricks rund um Splits , die aufzeigen, wie sich durch das Teilen von Karten die eigenen Optionen verbessern können. Besonders wichtig ist es auch, bei einem guten Online Casino zu spielen, das sich auf eine sichere Software verlässt. Wenn beispielsweise der Zufallsgenerator, der für die Spiele verwendet wird, nicht einwandfrei funktioniert, dann bringt den Spieler auch das zuverlässigste System nicht weiter. Im großen Casino Test werden die verschiedenen Online Etablissements vorgestellt, in denen sich Spieler beim Blackjack ausufernd vergnügen können.

  • Casinos wirken Kartenzählern entgegen
  • Spieler sollten sich auf andere Basisstrategie verlassen

Fazit: Das Kartenzählen ist und bleibt umstritten

Es wird immer Glücksritter geben, die versuchen das System an den Tischen zu ihrem Vorteil auszunutzen, aber die Casinos werden diesen Spielern immer einen Schritt voraussein. Wenn sie feststellen müssten, dass ihr Spiel lückenhaft ist, würden sie dieses im schlimmsten Fall aus dem Verkehr ziehen oder, wie im Fall von Blackjack, die Regeln ein klein wenig optimieren, damit die Lücken verschwinden. Beim Blackjack ist es für den Spieler von Vorteil, wenn er einen Blick auf die ausgegebenen Karten wirft und zumindest die Zahl der hohen Karten im Hinterkopf behält. Wirkliche Garantien auf einen sicheren Gewinn gibt allerdings auch das nicht.

Alle Casinos im Vergleich Jetzt zu Eurogrand und Blackjack spielen